Moderation

Die Zusammenarbeit zwischen den Teilebenen Ihrer Institution klappt einmal wieder nicht! Letztverantwortliche sind dann in der Regel gefragt, Ordnung in das angebliche Chaos zubringen! Muss das wirklich so sein, oder gibt es andere Möglichkeiten? Ja, es gibt auch andere Wege. Einer, der in allen Bereichen immer häufiger beschritten wird, um Konflikte unter Mitarbeitern zu lösen, ist das Moderationsverfahren. Es birgt vier wesentliche Vorteile in sich:

  • Die Kompetenz, das Wissen und die Kreativität möglichst aller betroffenen Mitarbeiter werden genutzt. 
  • Der "moderierte Arbeitsprozess" lässt ein hierarchiefreies Klima entstehen. Die Teilnehmer arbeiten gerne mit und die Wahrscheinlichkeit, dass sie mit dem Verlauf der veränderten Arbeitsbesprechung zufrieden sind, wächst.
  • Konflikte und Störungsprozesse werden bearbeitet und nicht mehr verdrängt oder geleugnet.
  • Die Ergebnisse einer moderierten Sitzung finden bei allen Teilnehmern eine hohe Akzeptanz. Dadurch steigt ihre Realisierbarkeit der Diskussionsergebnisse.

Moderation

Moderationstechniken

Dauer des Kurses: 1-2 Tage
Seminarpreis auf Anfrage

Das Ziel dieses Seminars ist, die Moderationstechniken kreativ-effektiv zu erlernen und diese erfolgreich anwenden zu können. So werden wir in unserem gemeinsamen Seminar - zu zweit - erarbeiten wie und mit welchen Mitteln die Moderationstechniken von Ihnen umgesetzt werden können. Dabei dient uns der Einsatz von Videotechnik.

Seminarinhalte: 

  • Begriffsentwirrung
  • Was bedeutet Moderation? Die Stärke der Methoderation!
  • Die Moderation und die Leitung einer Arbeitsgruppe - die wichtigsten Unterschiede!
  • Der Moderator: Was zeichnet ihn aus?
  • Die Vorbereitung, der Ablauf und die Arbeitshilfen einer Moderation.
  • Visualisierung während der Moderation als große Hilfe.
  • Wann ist eine Moderation sinnvoll? (Entscheidungskriterien für den Einsatz der Methode; Die Gruppe; Wie werde ich Moderator?)
  • Checkliste für die Praxis: Vorbereitung, Ablauf und gebräuchliche Verfahren
  • Diskussions- und Konferenztypen
  • Aussichten und Erfolge der Methode

Zielgruppe

Berufsanfänger, Wiedereinsteiger, Führungskräfte und Führungsnachwuchs aus allen Unternehmensbereichen

 

Moderation 1

Dauer des Kurses: 1 Tag
Kosten pro Teilnehmer*: 495,00€
zzgl. MwSt (589,05€)
*offenes Seminar

Erlernen Sie jetzt mit der Moderationsmethode ein bewährtes Instrument für die zielgerichtete, lösungsorientierte Arbeit mit Gruppen. Als Moderator helfen Sie der Gruppe, die richtigen Themen auszuwählen und zu strukturieren, sich an den roten Faden zu halten und kooperativ Lösungsansätze zu entwickeln.
Sie können durch eine gute Moderation folgendes vermeiden: Zeitverschwendung, Ineffektivität und Zähigkeit. 

Seminarinhalte:

  • Die Persönlichkeit und Eigenschaften eines guten Moderators
  • Was soll und kann mit einer Moderation erreicht werden?
  • Vorbereitung einer Moderation: inhaltlich, methodisch, organisatorisch, persönlich
  • Ablauf einer Moderation
  • Methoden zur Themenfindung, Abfrage, Bewertung und Entscheidungsfindung
  • Visualisierungstechniken: Ziel und Methode
  • Hilfsmittel
  • Aktivierendes und zielgerichtetes Fragen
  • Aktivierung der Teilnehmer
  • Der Umgang mit schwierigen Teilnehmern
  • Nachbereiten einer Moderation

Wirtschaftsmediation

Dauer des Kurses: 1-2 Tage
Seminarpreis auf Anfrage

Mediation ist eine Form der professionellen Vermittlung in Konflikten durch einen externen Dritten. Sie dient dazu, Rechtsverfahren oder andere kostenintensive Lösungswege innerhalb von Unternehmen oder zwischen Unternehmen zu vermeiden. Mediation zielt auf die gemeinsame und eigenverantwortliche Erarbeitung von akzeptablen und tragfähigen Lösungen oder Regelungen für einen bestehenden Konflikt. Nicht die Analyse und das Aufrechnen alter Fehler stehen im Vordergrund, sondern die Suche nach "win-win-Lösungen", von denen alle Beteiligten profitieren.

Das Verfahren verläuft nach einem festgelegten Konzept und unterliegt bestimmten Grundprinzipien.

Im Seminar Wirtschaftsmediation wird das Verfahren der Mediation als eine Form der professionellen Vermittlung in Konflikten vorgestellt. Mögliche Anlässe werden diskutiert und Praxisbeispiele werden dargestellt. 

Seminarinhalte: 

  • Das Verfahren der Mediation
    Das Gewinner-Gewinner-Prinzip
    Grundprinzipien
    Organisatorische Rahmenbedingungen
  • Mögliche Anlässe
    Differenzen zwischen Mitarbeitern, Abteilungen oder Unternehmen
    Regelungen von Unternehmensnachfolge
    Regressforderungen
  • Praxisbeispiele
    Voraussetzungen
    Erfolgsaussichten
    Exemplarische Abläufe

Zielgruppe

 Fach- und Führungskräfte aller Unternehmensbereiche